• Geopier-Spezialtiefbau
  • Geopier-Spezialtiefbau
  • Geopier-Spezialtiefbau
  • Geopier-Spezialtiefbau
  • Geopier-Spezialtiefbau
  • Geopier-Spezialtiefbau
  • Geopier-Spezialtiefbau

Das Geopier X1®-System ist ein Verfahren zur Untergrundverbesserung, bei dem hochtragfähige Säulenelemente, welche aus mineralischem Schotter bestehen, hergestellt werden.

Dieses einzigartige System vereint die Vorteile der ursprünglichen Geopier®-Verfahren, dem Bohrrammsäulen-GP3®-System mit dem Impact®-Verfahren.
Es ist somit ein Bodenaustauschverfahren welches mit dem Verfahren der Bodenverdrängung kombiniert wird; 
 
Der zu verbessernde Baugrund wird dabei ausgebohrt, wobei der zu verbessernde Boden dabei begutachtet werden kann; im Anschluß werden die Bohrlöcher lagenweise mit Schottermaterial verfüllt und dabei horizontal und vertikal verdichtet.
 
Der bei den einzelnen Hüben zugeführte Kies oder Schotter wird mittels Vibration sowie durch Andrücken verdichtet und seitlich in den Boden verdrängt. 
Auf diese Weise entstehen hochtragfähige Stopfsäulen, die im Verbund mit dem Boden die Lasten abtragen. Die Herstellparameter werden digital durch maschinentechnische Aufzeichnungen dokumentiert.
 
 
 
 

Video mit Animation: Geopier X1®-System